Kirchenverwaltung „Mariae Himmelfahrt“
Aufgaben der Kirchenverwaltung Der Kirchenverwaltung obliegt die rechtliche, wirtschaftliche und finanzielle Sorge unserer Pfarrei. Dabei geht es um eine würdige Feier des Gottesdienstes, die Glaubensverkündigung und den breitgefächerten Dienst am Nächsten. Der Haushaltsplan wird von dem Pfarrer und dem Kirchenpfleger vollzogen. Unter Beachtung des „Vier-Augen-Prinzips" ordnet der Pfarrer herkömmlich die Annahme und Auszahlung fälliger Beträge an; dem Kirchenpfleger obliegt sodann die ordnungsmäßige Kassen- und Rechnungsführung. Bei Bedarf können für einzelne Bereiche Beauftragte aus der Mitte der Kirchenverwaltung benannt werden, die sich etwa um das Pfarrheim oder den Kindergarten besonders kümmern. Zusammensetzung des Gremiums Die Kirchenverwaltung besteht aus dem Pfarrer und sechs Mitgliedern, die jeweils für sechs Jahre gewählt werden. Am Sonntag, den 18.11.2012 wurden neu gewählt:   Bauer Otto Eberle Michael Fischer Ignaz Hack Brigitte Jocher Norbert Nagel Markus (Kirchenpfleger) Sedlmeier Bernd
Stadtpfarrei „Mariae Himmelfahrt“